Besondere Veranstaltungen

Donnerstag, 15. September 2016 - 15:30

Öffentliches Konzert in den Blindenwohnstätten Berlin: Jodelduo Moni & Felix

Ort: Haus Spandau, Niederneuendorfer Allee 6 - 9, 13587 Berlin

Zu den öffentlichen Konzerten in den Blindenwohnstätten Berlin sind neben den Bewohnerinnen und Bewohnern auch interessierte Gäste herzlich willkommen. ABSV-Mitglieder können sich einzeln oder gemeinsam mit ihrer Bezirks- oder Stadtteilgruppe anmelden. Der Eintritt ist frei, um telefonische Anmeldung wird gebeten. Wer vor dem Konzert noch ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen zum Preis von 2,50 Euro genießen möchte, gibt das bitte bei der Anmeldung mit an.

Anmeldung: Tel.: 030 33 50 06-0

Donnerstag, 22. September 2016 - 15:30

Öffentliches Konzert in den Blindenwohnstätten Berlin: Dagmar Hoffmann „Willkommen und Abschied“

Ort: Haus Weißense, Berliner Allee 193 - 197, 13088 Berlin

Zu den öffentlichen Konzerten in den Blindenwohnstätten Berlin sind neben den Bewohnerinnen und Bewohnern auch interessierte Gäste herzlich willkommen. ABSV-Mitglieder können sich einzeln oder gemeinsam mit ihrer Bezirks- oder Stadtteilgruppe anmelden. Der Eintritt ist frei, um telefonische Anmeldung wird gebeten. Wer vor dem Konzert noch ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen zum Preis von 2,50 Euro genießen möchte, gibt das bitte bei der Anmeldung mit an.

Anmeldung: Tel.: 030 962 51-0

Sonntag, 25. September 2016 - 13:00

Tag der offenen Tür in den Blindenwohnstätten Berlin

Am Sonntag, 25. September öffnen die Blindenwohnstätten Berlin von 13:00 bis 17:00 Uhr ihre Türen. Dabei können sich die Besucher der beiden Häuser in Spandau und Weißensee ein persönliches Bild über das Leben in den Blindenwohnstätten machen. Für Imbiss und Unterhaltung ist bestens gesorgt. Im persönlichen Gespräch mit den Leitern beider Einrichtungen erhalten Sie zudem Informationen über die Appartements und über mögliche Aktivitäten in den Blindenwohnstätten sowie zu Preisen und Finanzierung. Kleines Extra in Spandau: Dort werden die Besucher durch eine Darbietung der hausinternen Tanz- und Bewegungsgruppe erfreut.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Adressen und Anfahrt:

Haus Spandau: Niederneuendorfer Allee 6 - 9, 13587 Berlin

Fahrverbindung: Vom S- und U-Bahnhof Spandau oder vom nahe gelegenen Hennigsdorf kommend, ist das Haus Spandau jeweils in 13 Minuten durch die Buslinie 136 zu erreichen. Die Buslinie 139 verbindet das Haus mit dem Bezirk Charlottenburg, über Paulsternstraße (U7), Rohrdamm (U7), Haselhorst und Wasserstadt. Beide Buslinien halten direkt bei der Einrichtung (Haltestelle "Werderstraße"). Stadteinwärts befindet sich die Haltestelle gegenüber den Blindenwohnstätten. Hier müssen Sie die Straße überqueren. Stadtauswärts befindet sich die Haltestelle 30 Meter hinter der Einrichtung. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie direkt gegenüber unserer Einrichtung parken.

Haus Weißensee: Berliner Allee 193 - 197, 13088 Berlin

Fahrverbindung: Das Haus Weißensee befindet sich direkt am Weißen See und Weißensee-Park. Von der S-Bahn-Station Greifswalder Straße erreicht man das Haus mit der Tram M4, Haltestelle "Buschallee". Mit der Tram M13, die vom Virchow-Klinikum bis zur Warschauer Straße fährt, fährt man bis Haltestelle "Berliner Allee/Indira-Gandhi-Str.", die Straßenbahnlinien M12 und M27 sowie die Buslinien 156, 255, 259 halten in unmittelbarer Nähe (Haltestelle "Berliner Allee/Rennbahnstraße").“

Donnerstag, 13. Oktober 2016 - 15:30

Öffentliches Konzert in den Blindenwohnstätten Berlin: Shanty-Chor Berlin

Ort: Haus Spandau, Niederneuendorfer Allee 6 - 9, 13587 Berlin

Zu den öffentlichen Konzerten in den Blindenwohnstätten Berlin sind neben den Bewohnerinnen und Bewohnern auch interessierte Gäste herzlich willkommen. ABSV-Mitglieder können sich einzeln oder gemeinsam mit ihrer Bezirks- oder Stadtteilgruppe anmelden. Der Eintritt ist frei, um telefonische Anmeldung wird gebeten. Wer vor dem Konzert noch ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen zum Preis von 2,50 Euro genießen möchte, gibt das bitte bei der Anmeldung mit an.

Anmeldung: Tel.: 030 33 50 06-0

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen