Fortbildungen


Workshop „Barrierefreie Kommunikation“

Freitag, 15. September 2017, 9:00 bis 13:00 Uhr
Ort: ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin

Immer mehr Alltagstätigkeiten finden über das Internet statt. Gleichzeitig nutzen immer mehr ältere Menschen und Personen mit Behinderungen das Internet. Ein barrierefreier Zugang zu digitalen Inhalten wird sowohl für öffentliche Einrichtungen als auch für kommerzielle Unternehmen und private Einrichtungen immer wichtiger. Durch das Einhalten von Standards und einer klaren und einfachen Struktur wird die Kompatibilität verbessert, die Stabilität erhöht, die Ladezeiten verkürzt und bietet eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Information und Anmeldung: Michael Schupke, Tel.: 030 26 39 81 72 oder E-Mail: schupke[at]avitamin.de oder www.barrierefreiheit-für-alle.de

Programm:

  • 9:00 Uhr: Begrüßung, Manfred Scharbach, ABSV und Sven Hänszke, A Vitamin Kreativagentur GmbH
  • 9:15 Uhr: Hinweise zum Ablauf des Workshops und Einführung in das Thema, Sven Hänszke
  • 9:30 Uhr: Gesetzliche Grundlagen, Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung – B I T V 2.0, Barrierefreiheit verstehen, Sven Hänszke
  • 10:00 Uhr:  Welche Rolle spielt das Internet für Menschen mit Behinderungenund mit welchen Hilfsmitteln wird es durch diese genutzt, Stephan Heinke, IT-Dozent und -Berater
  • 10:30 Uhr: Barrierefreie PDF-Dokumente, Sven Hänszke, A Vitamin Kreativagentur GmbH
  • 11:30 Uhr: Barrierefreie Webseiten, Sven Hänszke
  • 12:30 Uhr: Ausklang mit Imbiss

Weitere Termine: 6. Oktober und 10. November 2017

 

"Nicht so, sondern so!"

Diese Fortbildung ist eine anerkannte Bildungsveranstaltung gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) vom 24.10.1990.

Wir sprechen an:
Angehörige, Mitarbeiter/innen von Pflegediensten, Mitarbeiter/innen aus Handel, Gewerbe, Gastronomie und Hotellerien, aus Ämtern und alle, die es interessiert. Oft erfahren wir, dass Menschen unsicher sind, wie sie blinden oder sehbehinderten Menschen angemessen begegnen oder auch helfen können. Mit dieser eintägigen Veranstaltung möchten wir Ihnen zeigen, wie der Umgang - z. B. Begleitung und Assistenz - mit sehbehinderten und blinden Menschen gut gelingt. Darüber hinaus informieren wir über die Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten unseres Vereins. Sie erhalten einen Einblick über die häufigsten Erkrankungen des Auges und die damit verbundenen Einschränkungen. Dabei werden Sie auch selbst unter einer Simulationsbrille oder Augenbinde Erfahrungen machen, wie sich eingeschränktes Sehvermögen oder gar Blindheit auf den Alltag auswirkt.

Das Training lebenspraktischer Fähigkeiten kann bei der Alltagsbewältigung zu Hause hilfreich sein, und das Mobilitätstraining mit dem weißen Langstock hilft, sich außerhalb der Wohnung zurecht zu finden. Natürlich erläutern wir Ihnen auch, was Sie in der Kommunikation mit blinden und sehbehinderten Menschen beachten sollten. Im Rollenspiel können Sie Ihre Kenntnisse in die Tat umsetzen. Ein Besuch unserer Hilfsmittelzentrale gibt Ihnen abschließend einen Einblick in elektronische und optische Hilfen für blinde und sehbehinderte Menschen. Dabei erklären wir Ihnen kurz die Systematik der Blindenschrift.

Dauer pro Termin: 9:00 bis 15:00 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung:
Tel.: 030 895 88 0, E-Mail: info[at]absv.de
oder einfach über das Eingabeformular - siehe unten.

Die Teilnahmekosten pro Kurs in Höhe von 35,00 Euro sind bitte zu entrichten an:
ABSV, BIC: BFSWDE33BER, IBAN: DE25100205000003187418
Verwendungszweck: nicht so - sondern so und das Datum der Fortbildung

Kontakt:
Genoveva Jabbusch
Sozialdienst
Tel.: 030 895 88-131
E-Mail: genoveva.jabbusch[at]absv.de


Die nächsten Fortbildungsveranstaltungen:

Mittwoch, 20. September 2017 - 9:00
Mittwoch, 29. November 2017 - 9:00

Ich melde mich an

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen