Newsletter

Aktueller Newsletter:

ABSV-Info 109/2018 - Kultur und Freizeit: lesen, singen, musizieren, rezitieren, modellieren, tanzen und reisen

Liebe Leserinnen und Leser, 

auch nach der Woche des Sehens gibt es in Berlin viel Spannendes zu erleben. Im Folgenden möchten wir Sie auf einige besondere Kultur- und Freizeitangebote aufmerksam machen, die zum Ausprobieren und Mitmachen einladen: 

Literaturforum / Offene Bühne 

Am Donnerstag, 18. Oktober, müssen sich die Besucherinnen und Besucher des Vereinshauses entscheiden, ob sie um 16:00 Uhr am Literaturforum über Hans Fallada teilnehmen oder um 17:00 Uhr Mitglieder und deren Freunde auf der offenen Bühne erleben möchten. Die offene Bühne zeichnet sich durch Lockerheit und Spontanität aus. Bei der Veranstaltung, die zweimal im Jahr stattfindet, haben alle viel Spaß bei den musikalischen oder textlichen Darbietungen. Erwartet werden rund 20 Aufführungen von Akteuren mit und ohne Bühnenerfahrung.
Wer kurzentschlossen auch noch etwas singen, spielen oder vortragen möchte, bitte schnell bei Olaf Garbow melden, Tel.: 030 793 43 09 (auch AB) 

Außerdem: 

Modellieren mit Ton

Vom 21. bis 24. Oktober, jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr können Anfänger und Fortgeschrittene, Sehende und Nichtsehende aller Altersstufen im Schul-Umwelt-Zentrum Mitte, in der Gartenarbeitsschule Wedding, Scharnweberstraße 159, 13405 Berlin nach Lust und Laune modellieren. Die individuellen Ideen werden professionell unterstützt. Anschließend werden die Arbeiten gebrannt und können später auch glasiert werden.
Kosten: 4,00 Euro pro Tag als Materialbeitrag
Anmeldung bei Heike Hamann, E-Mail: heike.hamann[at]gmx.de 

Tanzen

„Inklusives Tango tanzen in Berlin" 

Am Sonntag, 21. Oktober, ist wieder Spreefeld Tango.
- 15:00 bis 16:00 Uhr: offene Practica mit Louisa von Halle
- 16:00 bis 18:00 Uhr: Tango Café mit DJ Louisa von Halle & LIVE „Tangomundi“
Spreefeld Tango - an einem wunderbaren Ort an der Spree, verwunschen, gemütlich und schön,
Wilhelmine-Gemberg-Weg 12, 10179 Berlin (zwischen S- und U-Bahnhof Jannowitzbrücke und Ostbahnhof).
Kontakt: Thomas Rieser, Ule Mägdefrau, Tel.: 0178 942 39 02, E-Mail: ule.maegdefrau[at]pinel.de
Mehr Informationen: www.inklusionstangoberlin.de

Tanzworkshop “Creative Movements” 

Der zweitägige Tanzworkshop am 27. und 28. Oktober, jeweils 11:00 bis 17:00 Uhr, richtet sich ausschließlich an blinde und sehbehinderte Tanzinteressierte in Berlin. Der Workshop wird geleitet von Mickel Smithen, einem blinden Performer, Fotografen und Autor aus London. In vier intensiven sowie praktischen Einheiten können sich Anfängerinnen und Anfänger ausprobieren oder Fortgeschrittene ihre Fertigkeiten erweitern. Der Tanzworkshop wird auf Deutsch übersetzt, die Teilnahme ist kostenfrei. Er findet statt im Tanzraum Wedding, Oudenarder Straße 16-20, 13347 Berlin, Aufgang A 8, Saal 1 (Tram 50, M2, M13 bis Osram-Höfe, U-Bahn U9 bis Nauener Platz)
Anmeldung bis zum 21. Oktober bei Sophia Neises, E-Mail: neises[at]sophiensaele.com 

Thailandreisen 

Am Freitag, 2. November, lädt die Koordinierungsstelle Tourismus des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e. V. (DBSV) gemeinsam mit dem Reiseanbieter Nuttys Adventures zu einer Präsentation über Reisen für blinde und sehbehinderte Menschen ins Königreich Thailand ein. Mit Thailändischen Exponaten zum Anfassen, Musik, Düften und kleinen Snacks möchte der Veranstalter den Teilnehmern das attraktive Urlaubsland nahe bringen.
Die Veranstaltung findet von 17:00 bis 20:00 Uhr im Seminarraum des ABSV statt, der Eintritt ist frei.
Anmeldung beim ABSV: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro