ABSV-Info 104/2017 - Veranstaltungen zum Tag des weißen Stocks

Freitag, 13. Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

der 15. Oktober, der Internationale Tag des weißen Stocks, macht weltweit auf die Orientierung blinder und stark sehbehinderter Menschen mit Hilfe des weißen Langstocks aufmerksam. Er ist Blindenhilfsmittel und Erkennungszeichen zugleich. 

Blindenleitsysteme mit Rillenplatten und Aufmerksamkeitsfeldern auf Bahnsteigen, an Haltestellen sowie in öffentlichen Gebäuden geben dem Langstockgänger wichtige Informationen zu Richtung, Treppen, Aufzügen und Einstiegspunkten.

Für mehr Sicherheit haben am Donnerstag, 12. Oktober, blinde und sehbehinderte Menschen im Rahmen der Woche des Sehens, die mit dem Tag des weißen Stocks endet, in einem speziellen U-Bahn-Sicherheitstraining Verhaltensweisen im Notfall trainiert. 

Noch zu wenig bekannt und genutzt ist die Möglichkeit, blinden und stark sehbehinderten Menschen den Zugang zu Kultureinrichtungen mit Hilfe von Leitsystemen zu erleichtern. Ein gutes Beispiel dafür ist die Dauerausstellung in der Berlinischen Galerie. Tastmedien, Leitsysteme und eine Audio-App ermöglichen Menschen mit Seheinschränkung ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen.

Am Sonntag, 15. Oktober, 16:00 Uhr, lädt ein inklusiver Rundgang durch die Ausstellung in der Berlinischen Galerie ein. Dabei können die Elemente zur Barrierefreiheit ausprobiert und mit den Akteuren diskutiert werden. 

Am 15. Oktober finden außerdem Führungen um 11:00 Uhr durch die Ausstellung „China und Ägypten“ im Neuen Museum sowie um 16:00 Uhr durch das Schloss Charlottenburg statt. Darüber hinaus lädt das Hans Otto Theater in Potsdam um 11:00 Uhr zu einer Theaterführung hinter die Kulissen ein. 

Alle bevorstehenden Termine in der Woche des Sehens mit Angaben zur Anmeldung sowie zur Anreise finden Sie unter www.absv.de/woche-des-sehens 

Alle Kulturtermine finden Sie im Kulturkalender unter www.absv.de/kulturveranstaltungen 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro