ABSV-Info 58/2017 - Seh- und Lernhilfen für Alltag, Schule, Studium und Beruf

Mittwoch, 31. Mai 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

im Folgenden machen wir Sie auf Veranstaltungs- und Beratungsangebote des ABSV sowie anderer Institutionen aufmerksam, in denen Sie hilfreiche Informationen zu Seh- und Lernhilfen für Alltag, Schule, Studium und Beruf erhalten:

Dienstag, 30. Mai, 10:00 bis 14:00 Uhr
Workshop „Barrierefreie (Lern) Software und Apps“  

Der Workshop gibt einen Überblick über digitale Unterstützungsmöglichkeiten für verschiedene Lernbereiche, z. B. Apps und Software zur Unterstützung von Lesen, Schreiben und zur barrierefreien Bearbeitung von Arbeitsblättern sowie Lern-Apps und -Software. Der Workshop ist kostenfrei.
Ort: Stiftung barrierefrei kommunizieren!, Wilhelmstraße 52, 10117 Berlin
Anfahrt: U-Bahn U2 und Bus 200, M48, M85 bis Mohrenstraße
Anmeldung per E-Mail: veranstaltungen@stiftung-barrierefrei-kommunizieren.de 

Montag, 12. Juni, 17:00 Uhr
Informationsveranstaltung „Hilfsmittel und Assistenz im Schulalltag“ 

Blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler sind in der Regel auf technische und personelle Unterstützung angewiesen, um behinderungsbedingte Nachteile im Unterricht ausgleichen zu können.Welche Hilfsmittel sind für mein Kind sinnvoll? Wer ist für die Finanzierung zuständig? Welche Aufgaben hat eine Assistenz? Welche Unterstützung bekommt mein Kind bei einer Klassen­reise? Wann ist der beste Zeitpunkt für die Beantragung? Mit dieser Veranstaltung möchte der ABSV Eltern blinder und sehbehinderter Kinder einen Überblick über die ihren Kindern zustehenden Leistungen verschaffen. Referent ist Markus Brinker, Rechtsassessor bei der Rechtsberatungsgesellschaft „Rechte behinderter Menschen“ (rbm), der nach seinem Vortrag für eine Fragerunde zur Verfügung steht. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Ort: Seminarraum des ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bahnhof Grunewald)
Anmeldung: Antje Samoray, Tel.: 030 895 88-133, E-Mail: antje.samoray@absv.de  

Mittwoch, 14. Juni, 12:00 bis 14:00 Uhr
Führung durch die Sehwerkstatt der HU Berlin 

Die Abteilung Blinden- und Sehbehindertenpädagogik der HU Berlin bietet eine Führung durch die Sehwerkstatt an, bei der das Aufgabengebiet des Studienbereichs sichtbar, hörbar und fühlbar gemacht wird. Hier ist anfassen, stöbern und ausprobieren ausdrücklich erwünscht. Angeboten werden optische und elektronische Hilfsmittel, spezifische Lehr- und Lernmaterialien, Modelle, eine fachspezifische historische Videothek, eine Testothek mit rund 70 fachspezifischen Diagnostik- und Testverfahren und eine Sammlung an historischen Artefakten und allerlei Kuriositäten. Der Rundgang ist kostenfrei. Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich. Mehr Infos unter: Sehwerkstatt
Ort: HU Berlin, Georgenstraße 36, 10117 Berlin, Raum 311 (Nähe S- und U-Bahnhof Friedrichstraße)
Anmeldung: Lennart Burger, E-Mail: lennart.burger@gmx.de

Sehhilfenberatung im ABSV 

Unsere Sehhilfenberatung ist ganz auf Ihre persönliche Sehleistung ausgerichtet. Dabei lernen Sie verschiedene Hilfsmittel kennen und können ausprobieren, mit welchem Sie am besten Texte lesen bzw. sich vorlesen lassen können. Wir zeigen Ihnen verschiedene Ausführungen von vergrößernden Sehhilfen, d. h. von Geräten mit extremer Vergrößerungsfunktion. Diese ermöglichen es sehbehinderten Menschen, Schrift wieder zu erkennen. Da Betroffene erst einmal herauszufinden müssen, womit sie am besten klar kommen, beschäftigt der ABSV mit Sonja Binder eine Augenoptikerin mit Zusatzqualifikation zur staatlich geprüften Fachkraft der Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation. Frau Binder stellt in individuellen Beratungen die Handhabung dieser Hilfsmittel vor.
Kosten: Eine individuelle Beratung kostet 20,00 Euro für ABSV-Mitglieder bzw. 50,00 Euro für Nicht-Mitglieder.
Wenn Sie eine Beratung wünschen, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin: Tel.: 030 895 88-0.  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro