Woche des Sehens

Unter dem Motto "Das Ziel im Blick!" nehmen vom 8. bis 15. Oktober bundesweit Augenärzte, Selbsthilfeorganisationen und Hilfswerke die 16. Woche des Sehens zum Anlass, um auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland sowie in Entwicklungsländern aufmerksam zu machen.

Auch der ABSV hat das "Ziel im Blick" bei seinen vielfältigen Aktivitäten zur Förderung der kulturellen Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen. Wir sind als Landesverein an den Projekten des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands e. V. (DBSV) beteiligt, die auf einen besseren Zugang von Hörfilmen im Fernsehen sowie auf die Barrierefreiheit in Museen abzielen.

Am Donnerstag, 5. Oktober, 19:00 Uhr, wird die neue Dauerausstellung in der Berlinischen Galerie eröffnet. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Tastmedien, Leitsysteme und eine Audio-App ermöglichen zukünftig ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen. Ein inklusiver Rundgang am 15. Oktober, 16:00 Uhr, lädt zum Ausprobieren und zur Diskussion über die Kunstwerke und die Elemente zur Barrierefreiheit ein. Die Zugänglichkeit für blinde und sehbehinderte Menschen wurde durch ein Aktion-Mensch-Projekt des DBSV ermöglicht, an dem zahlreiche Mitglieder unserer Arbeitskreise Kultur und Freizeit sowie Verkehr/Umwelt/Mobilität sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ABSV-Geschäftsstelle aktiv beteiligt waren.

Zu den Höhepunkten in der Woche des Sehens zählen folgende Veranstaltungen:

Keine Veranstaltung geplant.

Hände lesen über Brailleschrift, Makro