ABSV-Info 42/2022 - Auf die Bühne, fertig, los – Theater mit Audiodeskription und Freikarten

Donnerstag, 28. April 2022

Liebe Leserinnen und Leser, 

für Kurzentschlossene: Heute Abend, 28. April, 20:00 Uhr, haben Sie zum allerletzten Mal die Gelegenheit, "Don Quijote" mit Audiodeskription zu genießen!
Erleben Sie Ulrich Matthes als Don Quijote und Wolfram Koch als Sancho Panza mit einer Live-Audiodeskription von Charlotte Miggel. 

Ort: Deutsches Theater Berlin, Schumannstraße 13a, 10117 Berlin
Dauer: 150 Minuten, eine Pause
Tickets: 5 bis 48 Euro, Begleitperson frei
Buchung: Tel. 030 28 44 12 21, E-Mail: service[at]deutschestheater.de     

59. Berliner Theatertreffen mit Audiodeskription - und Freikarten!

Für Theaterfreunde ist das Berliner Theatertreffen DAS Ereignis des Jahres. Längst geht es nicht mehr nur darum, die besten aktuellen Inszenierungen im deutschsprachigen Raum zu küren, sondern deutschen und internationalen Nachwuchsdramatikern und -dramatikerinnen eine Bühne zu bieten. Daneben bietet es Raum für die unterschiedlichsten Debatten zum Thema „Theaterdenken und -machen“. 

In diesem Jahr werden am zentralen Veranstaltungsort – dem Haus der Berliner Festspiele – zwei Veranstaltungen mit Audiodeskription angeboten. Sie spiegeln die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen der Macht, des Geschlechts und der Tradition. So wird in der Inszenierung der „Jungfrau von Orleans“ der Mythos der Jeanne d´Arc und Schillers Blick aus unterschiedlichen Winkeln beleuchtet, im Stück „Humanistää ! eine abschaffung der sparten“ mit Musik- und Tanzeinlagen der Hut vor dem großen österreichischen Dichter Ernst Jandl gezogen.
Beide Stücke dauern etwa zwei Stunden, ohne Pause.
Das Haus der Berliner Festspiele befindet sich in der Schaperstraße 24, 10719 Berlin
(U-Bahn U2, U3, U9 oder Busse 204, 249 bis Spichernstraße). 

Termine: 

Dienstag, 10. Mai, 19:30 Uhr: „Die Jungfrau von Orleans“
in der Regie von Ewelina Marciniak, eingeladen vom Nationaltheater Mannheim 

Freitag, 13. Mai, 19:30 Uhr: „humanistää! eine abschaffung der sparten“
eine Inszenierung von Claudia Bauer, eingeladen vom Volkstheater Wien 

Und das Beste: Für beide Aufführungen ist es uns gelungen, in Kooperation mit KulturLeben Berlin ein Kontingent an Freikarten für Sie und Ihre Begleitung zu reservieren. Bei Interesse melden Sie sich schnell per E-Mail: freizeit[at]absv.de   

Weitere spannende Kulturtermine finden Sie in unserem Kulturkalender unter:
www.absv.de/kulturveranstaltungen

Carolina Herzfeld
Projekt Inklusiver Zugang zur Kultur

Hände lesen über Brailleschrift, Makro