Kulturveranstaltungen

Zuletzt geändert: 
12. Juni 2021 - 13:54
Montag, 24. Januar 2022 - 19:00

She She Pop. Dance Me! - Theater mit Audiodeskription und Bühnenführung

Beginn Bühnenführung: 18:00 Uhr

"Dance Me!" ist ein Tanzmarathon, in dem zwei Generationen gegeneinander antreten. Die Teams wechseln sich ab: Wer nicht auf die Tanzfläche muss, steht an den Mikrofonen und macht die Musik.
Audiodeskription durch Pingpong Translation & Subtitling

Ort: HAU2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin (U-Bahn U1, U2, U6 bis Hallesches Ufer)
Kosten: Karten ab 13,00 Euro; Ermäßigungen verfügbar; Begleitperson frei
Anmeldung und Headset-Reservierung:
Tel. 030 25 90 04-27, E-Mail: tickets[at]hebbel-am-ufer.de

Donnerstag, 27. Januar 2022 - 17:00

Telefonführung zur Ausstellung „Artists of the Year 2021 of Deutsche Bank"

Anlässlich des 10. Jubiläums erhalten nun erstmals drei Kunstschaffende zugleich die Auszeichnung „Artist of the Year“ der Deutschen Bank: Maxwell Alexandre (Brasilien), Conny Maier (Deutschland) und Zhang Xu Zhan (Taiwan). Aus sehr unterschiedlichen Perspektiven blicken sie auf elementare, globale Themen wie Gemeinschaft, Spiritualität und das Verhältnis zur Natur.

Bei der einstündigen Telefonführung, die geleitet wird von einer Kunstvermittlerin, sprechen die Teilnehmenden nach einer detaillierten Bildbeschreibung über Hintergründe und Themen der Ausstellung im PalaisPopulaire. Die telefonischen Zugangsdaten zu der Veranstaltung erhalten Sie nach Ihrer verbindlichen Anmeldung. Auch sehende Interessierte sind willkommen!

Leitung: Julia Rosenbaum, Dr. Elisabeth Klotz
Dauer: 60 Minuten
Infos und Anmeldung: E-Mail: palais.populaire[at]db.com

Freitag, 28. Januar 2022 - 17:00

Inklusive Telefonführung zur Ausstellung von Thomas Schütte

Thomas Schütte (geboren 1954) zählt zu den einflussreichsten Künstlern der Gegenwart.
Ungewöhnlich für einen Künstler seiner Generation arbeitet er an klassischen Themen der Skulptur, indem er das Verhältnis von Mensch, Raum und Proportion immer wieder neu auslotet.

Die Ausstellung im Georg Kolbe Museum umfasst rund 35 Skulpturen – darunter auch Werke, die erst 2021 entstanden sind – sowie zahlreiche Arbeiten auf Papier.
Ergänzt wird dies durch eine Auswahl konzeptionell-architektonischer Modelle, mit denen der Künstler seit vielen Jahren die revolutionären Raumprinzipien der Moderne aufgreift.
Die Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin Barbara Campaner begleitet Sie durch die Ausstellung und gibt dabei einen Einblick in das vielseitige Schaffen des renommierten Künstlers.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 304 21 44, E-Mail: kasse[at]georg-kolbe-museum.de

Freitag, 28. Januar 2022 - 19:30

„Der Zwerg“ - Opernaufführung mit Audiodeskription

Pandemiebedingt entfällt die Aufführung leider, doch es gibt einen kostenfreien Online-Stream:
(21.01., 15:00 Uhr, bis 24.01., 15:00 Uhr):
www.deutscheoperberlin.de/de_DE/videos/15227

Prinzessin Donna Clara wird 18, und die ganze Welt überhäuft sie mit Geschenken.
Ein ganz besonderes Geschenk schickt ihr jedoch der türkische Sultan: Es ist ein lebender Zwerg!
Diesem missgestalteten Mann gilt zwischen all der Pracht und Schönheit ihre besondere Aufmerksamkeit. Er verzaubert sie mit seinem Gesang und fasziniert umso mehr, als er nicht um sein Äußeres weiß.
Der Zwerg verliebt sich unsterblich in die Prinzessin und durchschaut dabei nicht das kokette Spiel, das diese mit ihm treibt. Doch dann sieht er sich, erstmals in seinem Leben, mit seinem Spiegelbild konfrontiert.

Ort: Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin (U-Bahn U2 bis Deutsche Oper)
Kosten: 25,00 Euro; Begleitperson frei
Kartenreservierung bei Daniela Würschmidt:
Tel. 030 34 38 42 69, E-Mail: wuerschmidt[at]deutscheoperberlin.de

Sonntag, 30. Januar 2022 - 14:00

Die Bernauer Straße nach dem Mauerbau

Tastführung

Während der Führung im ehemaligen Grenzstreifen werden die Folgen des Mauerbaus exemplarisch anhand der Bernauer Straße aufgezeigt. Blinde und sehbeeinträchtigte Menschen erleben den historischen Ort mithilfe von Hör- und Tasteindrücken: Historische Spuren, Mauerreste, Höreindrücke und taktile Medien machen die Geschichte des geteilten Berlins fassbar. Sehenden Teilnehmenden eröffnen sich neue Perspektiven auf die Zeit der Teilung.

Treffpunkt: Gedenkstätte Berliner Mauer, Dokumentationszentrum, Bernauer Str. 111, 13355 Berlin (S-Bahn S1, S2, S25 oder Tram M10 bis Nordbahnhof; Bus 247 bis Nordbahnhof/Gartenstr.; U-Bahn U8 bis Bernauer Straße)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 3,50 Euro/ermäßigt 2,50 Euro
Anmeldung: Tel. 030 213 08 51 23

Samstag, 5. Februar 2022 - 19:30

„Gespenster“ - Theater mit Audiodeskription

von Henrik Ibsen

Es herrscht gespenstische Einsamkeit inmitten der Familie Alving. Das gefährlichste Gespenst in Ibsens Gegen-Stück zu „Nora“ ist die Lebenslüge der Helene Alving, die ihr familiäres Korsett – im Gegensatz zu Nora – zu lange trägt. Tragisch muss sie erkennen, dass ihre Anpassung an die gesellschaftliche Doppelmoral letztlich auf die Opferung ihres einzigen Kindes hinausläuft. Denn Osvald, der die Wahrheit hinter der bürgerlichen Fassade nicht kennt, kann sich von seinem familiären Erbe nicht befreien. Unheilbar erkrankt – gleich einem Wiedergänger seines toten Vaters – bittet er ausgerechnet seine Mutter darum, sein junges Leben zu beenden. Die Geister, die wir rufen, werden wir nicht los, denn sie hausen in unserem unverstandenen Inneren.

Ort: Berliner Ensemble, Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin (Nähe S- und U-Bahnhof Friedrichstraße)
Kosten: zwischen 13,00 und 42,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 030 28 40 11 55, E-Mail: theaterkasse[at]berliner-ensemble.de

Sonntag, 6. Februar 2022 - 14:00

Museum zum Anfassen

Der Traum vom Fliegen. Führung für blinde und sehbehinderte Kinder

Wie funktioniert ein Heißluftballon und wie fliegt ein Flugzeug? In dieser Führung erkunden Familien gemeinsam mit einer Referentin oder einem Referenten die Luftfahrt-Ausstellung. Ertastet Flugzeuge wie die legendäre Junkers Ju 52 und lauscht dem Brummen von Flugzeugmotoren. Probiert eine Fliegerbrille an und taucht in die Geschichte des Luftverkehrs ein.

Treffpunkt: Deutsches Technikmuseum, Eingangshalle Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin (Nähe U-Bahnhof U1, U3, U7 bis Möckernbrücke)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: keine (eintrittsfreier Sonntag, die Führung ist kostenfrei)
Anmeldung: nicht erforderlich

Samstag, 12. Februar 2022 - 13:00

Alles Fassade? Hör- und Tastführung zur Architektur

Die Führung gibt einen Überblick zur Architektur des Humboldt Forums in der Gestaltung von Franco Stella.

Sie regt dabei zu besonderen Wahrnehmungen an: Wie fühlen sich die unterschiedlichen Baumaterialien an? Welche Schmuckelemente lassen sich erspüren? Und wie klingen die unterschiedlichen Räume?
Die Besucherinnen und Besucher nehmen über Akustik, raumeigene Klänge und Tastangeboten die Strukturen von Innen- und Außenräumen wahr, und spüren Materialien, Formen und skulpturale Schmuckelemente des Humboldt Forums sowie einiger Vorgängerbauten nach.

Treffpunkt: Foyer im Humboldt Forum, Schloßplatz, 10178 Berlin (U-Bahn U5 bis Museumsinsel)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 8,00 Euro pro Person
Anmeldung: Tel. 030 992 11 89 89 oder online: https://tickets.humboldtforum.org/#/product/event/13?lang=de

Montag, 14. Februar 2022 - 16:00

Die Geschichten der Steine

Leider bereits ausgebucht! Nächster Termin: 22. März

Tastführung durch die mineralogische Schausammlung der FU Berlin

Steine. Sie liegen herum, liegen im Weg, sagen kein Wort. Ist das wahr? Können Steine wirklich nicht reden? Doch sie können. Sie brauchen nur jemanden, der für sie das Erzählen übernimmt. Dann sind sie nicht mehr nur Steine, sondern plötzlich Minerale und Ausstellungsobjekte.

Treffpunkt: 16:00 Uhr an der Bushaltestelle Emmichstraße des Busses X83; von dort gemeinsamer Fußweg zum Geocampus der FU, Malteserstraße 74-100, Haus C, 12249 Berlin
(vom S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz weiter mit dem Bus X83 bis Haltestelle Emmichstraße)
Leitung: Mineraloge Dr. Ralf Milke, Leiter der mineralogischen Schausammlung
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0 oder per E-Mail: freizeit[at]absv.de

Donnerstag, 17. Februar 2022 - 20:00

„Merkel“ - Theater mit Audiodeskription

Theater Thikwa und das Künstlerinnenkollektiv hannsjana repräsentieren zurück!
In einer Performance zwischen realpolitischer Pressekonferenz und privater Machtausübung begegnen sie der ersten deutschen Kanzlerin als Vertreterin ihrer Ideale, Wünsche und Entscheidungen. Keine der Performerinnen hat Angela Merkel ihre Stimme gegeben. Einige, weil sie ihre politische Einstellung nicht teilen - andere, auch weil sie bisher nicht wählen durften. Jetzt zeigt sich, von welchen politischen Entscheidungen der ehemaligen deutschen Kanzlerin sie sich vertreten fühlten - und mit welchen gerade nicht. Was bedeutet es, von einer Frau regiert zu werden? Wer ist wütend, weil sie nicht mitbestimmen durfte? Welche Entscheidungen trifft man eigentlich wie - und mit welchen Konsequenzen kann man leben?
Acht Frauen regieren auf der Bühne: Sie nehmen Machtpositionen ein. Sie zeigen diplomatisches Geschick, navigieren durch Krisen, stechen ihre Konkurrent:innen aus und stellen sich zur Wahl. In einer spannungsgeladenen Pressekonferenz im Theater Thikwa bewegen sich die Angela Merkels zwischen Beherrschung und Krise, zwischen ausgelassener Wahlparty und wohlüberlegter Zurückhaltung.

Ort: Theater Thikwa, Fidicinstraße 3, 10965 Berlin (U-Bahn U6 oder Bus 104 bis Platz der Luftbrücke)
Kosten: 16,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro; Begleitperson frei
Infos und Anmeldung: Tel. 030 61 20 26 20

Freitag, 25. Februar 2022 - 19:30

„Die Zauberflöte“ - Opernaufführung mit Audiodeskription

von Wolfgang Amadeus Mozart

Prinz Tamino wird von einem wilden Drachen bedroht. In letzter Minute retten ihn drei geheimnisvolle Frauen, Abgesandte der Königin der Nacht. Als der Vogelfänger Papageno auftaucht und sich mit der Heldentat brüstet, bestrafen sie ihn. Dem Prinzen überreichen sie ein Bild von Pamina, der Tochter der Königin, die vom Herrscher des Sonnentempels, Sarastro, gefangen gehalten wird. Tamino verliebt sich in sie. Da erscheint die Königin selbst und befiehlt ihm, zusammen mit Papageno Pamina zu retten.

Ort: Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin. (U-Bahn bis Deutsche Oper)
Kosten: je nach Kategorie zwischen 25,00 Euro; Begleitperson frei
Kartenreservierung bei Daniela Würschmidt:
Tel. 030 34 38 42 69, E-Mail: wuerschmidt[at]deutscheoperberlin.de

Samstag, 26. Februar 2022 - 12:00

Kulturtelefon: Georg Wilhelm Friedrich Hegel – Entdecker des Weltgeistes

Lutz von Werder und Andreas Brüning von Kulturregen Berlin laden Sie per Telefon ein zu einem kostenfreien philosophischen Spaziergang durch Berlin.

Dauer: 90 Minuten
Anmeldung per E-Mail: andreas.bruening[at]kulturregen.org

Sonntag, 6. März 2022 - 14:00

Museum zum Anfassen

Der Traum vom Fliegen. Führung für blinde und sehbehinderte Kinder

Wie funktioniert ein Heißluftballon und wie fliegt ein Flugzeug? In dieser Führung erkunden Familien gemeinsam mit einer Referentin oder einem Referenten die Luftfahrt-Ausstellung. Ertastet Flugzeuge wie die legendäre Junkers Ju 52 und lauscht dem Brummen von Flugzeugmotoren. Probiert eine Fliegerbrille an und taucht in die Geschichte des Luftverkehrs ein.

Treffpunkt: Deutsches Technikmuseum, Eingangshalle Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin (Nähe U-Bahnhof U1, U3, U7 bis Möckernbrücke)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: keine (eintrittsfreier Sonntag, die Führung ist kostenfrei)
Anmeldung: nicht erforderlich

Samstag, 19. März 2022 - 16:00

Bedeutende Persönlichkeiten des Alten Ägyptens

Tastführung im Ägyptischen Museum und Papyrussammlung

Treffpunkt: Neues Museum (Eingangsbereich), Bodestraße 1-3, 10178 Berlin (Tram 12, M1 bis Am Kupfergraben)
Leitung: Dr. Manuela Gander
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 15,00 Euro (Führung und Eintritt); Begleitperson frei
Ticketbuchung: www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Dienstag, 22. März 2022 - 16:00

Die Geschichten der Steine

Tastführung durch die mineralogische Schausammlung der FU Berlin

Steine. Sie liegen herum, liegen im Weg, sagen kein Wort. Ist das wahr? Können Steine wirklich nicht reden? Doch sie können. Sie brauchen nur jemanden, der für sie das Erzählen übernimmt. Dann sind sie nicht mehr nur Steine, sondern plötzlich Minerale und Ausstellungsobjekte.

Treffpunkt: 16:00 Uhr an der Bushaltestelle Emmichstraße des Busses X83; von dort gemeinsamer Fußweg zum Geocampus der FU, Malteserstraße 74-100, Haus C, 12249 Berlin
(vom S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz weiter mit dem Bus X83 bis Haltestelle Emmichstraße)
Leitung: Mineraloge Dr. Ralf Milke, Leiter der mineralogischen Schausammlung
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0 oder per E-Mail: freizeit[at]absv.de

Samstag, 2. April 2022 - 16:00

Sehnsuchtsort Südsee

für Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigung

Tastführung zur Sonderausstellung „Paul Gauguin – Why Are You Angry?“ in der Alten Nationalgalerie

Treffpunkt: Alte Nationalgalerie (Eingangsbereich), Bodestraße 1-3, 10178 Berlin (Tram 12, M1 bis Am Kupfergraben)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 15,00 Euro (Führung und Eintritt); Begleitperson frei
Ticketbuchung: www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Samstag, 14. Mai 2022 - 16:00

Ägypten in der Spätzeit

Geschichte und Kunst im 1. Jahrtausend v. Chr.

Tastführung im Ägyptischen Museum und Papyrussammlung

Treffpunkt: Neues Museum (Eingangsbereich), Bodestraße 1-3, 10178 Berlin (Tram 12, M1 bis Am Kupfergraben)
Leitung: Dr. Manuela Gander
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 15,00 Euro (Führung und Eintritt); Begleitperson frei
Ticketbuchung: www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Samstag, 28. Mai 2022 - 16:00

Sehnsuchtsort Südsee

für Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigung

Tastführung zur Sonderausstellung „Paul Gauguin – Why Are You Angry?“ in der Alten Nationalgalerie

Treffpunkt: Alte Nationalgalerie (Eingangsbereich), Bodestraße 1-3, 10178 Berlin (Tram 12, M1 bis Am Kupfergraben)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 15,00 Euro (Führung und Eintritt); Begleitperson frei
Ticketbuchung: www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Samstag, 4. Juni 2022 - 16:00

Sehnsuchtsort Südsee

für Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigung

Tastführung zur Sonderausstellung „Paul Gauguin – Why Are You Angry?“ in der Alten Nationalgalerie

Treffpunkt: Alte Nationalgalerie (Eingangsbereich), Bodestraße 1-3, 10178 Berlin (Tram 12, M1 bis Am Kupfergraben)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 15,00 Euro (Führung und Eintritt); Begleitperson frei
Ticketbuchung: www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen