Kulturveranstaltungen

Im Folgenden finden Sie Kultur- und Freizeit-Angebote, die Gruppen blinder und sehbehinderter Menschen sowie ihren Angehörigen und Freunden angeboten werden, und von allen Interessierten ebenfalls besucht werden können. Bitte beachten Sie, dass das Angebot „Begleitperson frei“ nur bei Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis gilt.

Tango-Sehnix (Argentinischer Tango)

montags, 17:30 bis 19:30 Uhr, im ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin
Tango-Sehnix ist eine Initiative des Tangolehrers Augusto und seiner ersten blinden Tanzschülerin Hannah, mehr unter: www.tango-sehnix.de
Kontakt: Tel.: 0157 35 22 99 29,  E-Mail: Augusto[at]tangusto.de

Inklusives Tanzen an der Spree (Argentinischer Tango)

jeden dritten Sonntag im Monat für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung
Practica (15:00 bis 16:00 Uhr) und Tango-Café (16:00 bis 18:00 Uhr)
Getanzt wird direkt an der Spree, Wilhelmine-Gemberg-Weg 12, 10179 Berlin (zwischen S- und U-Bahnhof Jannowitzbrücke und Ostbahnhof). 
Mehr Informationen: www.inklusionstangoberlin.de

hoerfilm.info - das Informationsportal rund um das Thema Audiodeskription

Die Internetseite hoerfilm.info informiert über alle Themen rund um Audiodeskription, gibt eine Übersicht über aktuelle Hörfilme im TV sowie Hinweise zur Einstellung der Audiodeskription an Ihrem Fernsehgerät.
Hier finden Sie außerdem Tipps zu Kinofilmen sowie Aufführungen in Theater- und Opernhäusern mit Audiodeskription.

Werkstatt Utopia – ein inklusives Musikprojekt

Durch eine Kooperation des ABSV mit KulturLeben Berlin konnten bereits viele Mitglieder unseres Vereins eindrucksvolle Konzerte zum Nulltarif erleben. Nun startet KulturLeben Berlin mit der Werkstatt Utopia ein neues, von der Aktion Mensch gefördertes Projekt, das Musikerinnen und Musiker zum Mitmachen einlädt. Der Schwerpunkt liegt auf der klassischen Musik.

Das Team der Werkstatt Utopia lädt Berlinerinnen und Berliner mit und ohne Handicap dazu ein, ihre Begeisterung für das gemeinsame Musizieren mit anderen zu teilen. Ob im Utopia-Orchester oder in Musik-Workshops: In der Werkstatt Utopia sollen Menschen Raum finden, sich musikalisch auszuprobieren und neue, vielleicht ungewohnte Erfahrungen zu machen.

Ab September beginnen die Proben für das erste Konzert des Utopia-Orchesters am 3. Dezember 2018 in Berlin. Musikerinnen und Musiker aus allen Instrumentengruppen (Streicher, Bläser, Perkussion) sind herzlich willkommen. Darüber hinaus ist eine Workshop-Reihe mit praktischen musikalischen Angeboten in Planung, zu denen Menschen mit und ohne musikalische Vorkenntnisse herzlich einladen sind.

Wenn Sie Lust haben, mit anderen gemeinsam zu musizieren, melden Sie sich bitte bei dem Projektleiter der Werkstatt Utopia, Mariano Domingo: Tel.: 0152 38 94 77 23, E-Mail: domingo[at]kulturleben-berlin.de

Kulturveranstaltungen in Berlin:


Donnerstag, 24. Januar 2019 - 11:00

Rundgang über die Grüne Woche

Finnland ist Partnerland der Grünen Woche 2019 – das „Land der tausend Seen“ bietet Natur pur und besondere kulinarische Erlebnisse.

Der Rundgang über die Messe stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Informationen und Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Samstag, 26. Januar 2019 - 11:00

Rundgang über die Grüne Woche

Finnland ist Partnerland der Grünen Woche 2019 – das „Land der tausend Seen“ bietet Natur pur und besondere kulinarische Erlebnisse.

Der Rundgang über die Messe stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Informationen und Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Samstag, 26. Januar 2019 - 14:00

Inklusive Führung im Georg Kolbe Museum

Welche Assoziationen löst ein Kunstwerk aus? Darum geht es u. a. in der inklusiven Führung und in den Gesprächen vor den Originalen im Georg Kolbe Museum, in dem vom 19. September 2018 bis 3. Februar 2019 die Ausstellung "Zarte Männer in der Skulptur der Moderne"  gezeigt wird.

Treffpunkt: 13:50 Uhr im Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin (S-Bahn S5 bis Heerstraße, von dort noch ca. 8 Minuten Fußweg)
Führung: Barbara Campaner
Kosten: 7,00 Euro/ermäßigt 5,00 Euro zuzügl. 2,00 Euro Führungsgebühr; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 304 21 44, E-Mail: info[at]georg-kolbe-museum.de

Sonntag, 27. Januar 2019 - 14:00

Freiheit. Die Kunst der Novembergruppe 1918 - 1935, Führung für Blinde und Sehbehinderte

Thema: Die Novembergruppe 1918 bis 1935 (Ausstellung vom 9. November 2018 bis 11. März 2019)

Die dialogische Überblicksführung stellt die Geschichte sowie die Ziele der Künstlergruppe in den Fokus und geht detailliert auf einzelne Kunstwerke ein. Mit Tastmodellen und taktil erfassbaren Kompositionsskizzen, Bildbeschreibungen und Klangbeispiele können sich die Teilnehmer bedeutende Exponate erschließen und erhalten damit ein facettenreiches Bild der avantgardistischen Kunst in der Weimarer Republik.

Abbildung: Kunst zum Anfassen, Berlinische Galerie, Foto: Harry Schnitger

Ein inklusiver Audioguide (Leihgebühr: 3,00 Euro) gibt blinden und sehbehinderten Besuchern Informationen und Bildbeschreibungen zu ausgewählten Exponaten und Tastmodellen. Alle Ausstellungstexte liegen in Großdruck kostenfrei zur Ausleihe bereit.

Hinweis: Besuchen Sie auch die Dauerausstellung der Berlinischen Galerie. Sie ist zugänglich für blinde und sehbehinderte Besucher: Tastmodelle, Leitsysteme und eine Audio-App ermöglichen ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen.

Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin
(Bus M29 bis Waldeckpark, 248 bis Jüdisches Museum; U-Bahn U1 bis Hallesches Tor, U6 bis Kochstr. /Hallesches Tor, U8 bis Moritzplatz)
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Eintritt: 10,00/ermäßigt 7,00 Euro; Begleitperson frei; die Führungsgebühr ist im Eintrittspreis enthalten
Anmeldung (bis 3 Tage vor dem Termin): Tel.: 030 247 49 888, E-Mail: museumsinformation[at]kulturprojekte.berlin

Montag, 28. Januar 2019 - 15:30

Vom Neuen Flügel ins Alte Schloss

Rundgang durch das Schloss Charlottenburg mit Porzellankabinett und Prunkbett Friedrich I.

Mit Tastmodell vom Schloss und verschiedenen Ausstattungsdetails zum Ertasten.

Treffpunkt: 15:20 Uhr am Schloss Charlottenburg, Gruppenkasse (im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild), Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
(Busse 309, M45 bis Schloss Charlottenburg; S-Bahn bis Westend; U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 2,50 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 320 91-0 (täglich zwischen 9:00 und 16:30 Uhr)

Dienstag, 29. Januar 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung bis 14 Tage vor Führungstermin: Tel.: 0331 289-67 07 oder über das Kontaktformular

Samstag, 2. Februar 2019 - 14:00

Inklusiver Schmuckworkshop

Im Rahmen der Ausstellung „Simply Danish. Silberschmuck des 20. Jahrhunderts“ entstehen unter fachkundiger Anleitung einer Schmuckdesignerin einzigartige Unikate.

Foto: Erik Magnussen, Brosche „Schildkröte“, 1916, Silber, Gold, Diamant, Sammlung Marion und Jörg Schwandt. Foto: Martin Adam, Berlin

Ort: Bröhan-Museum (gegenüber vom Schloss Charlottenburg), Schlossstr. 1a, 14059 Berlin
(Busse 309, M45 bis Schloss Charlottenburg; S-Bahn bis Westend; U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz)
Dauer: 3 Stunden
Kosten: 8,00/erm. 5,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 32 69 06 00, E-Mail: n.mueller[at]broehan-museum.de

Sonntag, 3. Februar 2019 - 11:00

Führung für Kinder und Erwachsene im Deutschen Technikmuseum Berlin

Thema: Luftfahrt

Die Menschen haben schon immer davon geträumt, „frei wie ein Vogel zu sein“. Aber erst vor etwas mehr als 100 Jahren ist es dem berühmten Erfinder Otto Lilienthal erstmals gelungen zu fliegen. Die Führung stellt einige seiner ersten Flugapparate vor und erklärt, was beim Motorflug anders ist als bei Lilienthals Gleitern.

Workshop nach der Führung (optional): Zwischen 12:00 und 15:00 Uhr gibt es das Angebot für Kinder, in einem 30-minütigen Workshop das Prinzip des Morse-Alphabets mit Hilfe von verschiedenen Perlen zu erlernen und den eigenen Namen auf eine Kette zu fädeln.

Treffpunkt: 10 Minuten vor Führungsbeginn im Kassenbereich des Deutschen Technikmuseums Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin (U1, U7 bis Möckernbrücke oder U1, U2 bis Gleisdreieck; S-Bahn S1, S2, S25 bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: ca. 60 Minuten
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten: 2,00 Euro (Sonderpreis), Begleitperson frei

Samstag, 9. Februar 2019 - 16:00

In Stein gebannte Bewegung

Die Darstellungen von Göttern und Giganten am Fries des Pergamonaltars gleichen Stein gewordenen Schnappschüssen eines bewegten Kampfes. In der Führung können ausgewählte Originale der Antikensammlung ertastet werden. Die unterschiedlichen Materialien und Oberflächen laden zu einem Austausch über die bildhauerischen Prozesse, Werkzeuge und die Geschichte der Marmorobjekte ein. 

Im temporären Ausstellungsgebäude „Pergamonmuseum. Das Panorama“ wird das Ausstellungsprojekt „PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi“ präsentiert – mit Highlights aus den Beständen der Antikensammlung sowie einem vollständig überarbeiteten Panorama von Yadegar Asisi.

Treffpunkt: Foyer des Pergamonmuseums, Am Kupfergraben 2, 10117 Berlin
(U- und S-Bahn bis Friedrichstraße; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben oder M4, M5, M6 bis Hackescher Markt; Bus TXL bis Staatsoper oder 100, 200 bis Lustgarten)
Kosten: Eintritt (Pergamonmuseum + Panorama): 19,00 Euro / ermäßigt 9,50 Führung: 6,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Donnerstag, 14. Februar 2019 - 18:00

Jerusalem für alle Sinne

Bar Mizwa-Gesänge vor der Klagemauer, Gebetsrufe aus der Al-Aksa Mosche, singende Pilger auf dem Weg zur Grabeskirche: Im Zentrum der Ausstellung "Welcome to Jerusalem" verdichtet ein Klangbild die religiöse Bedeutung der Stadt für Juden, Christen und Muslime.

Zur Architektur des Jüdischen Museums finden wöchentliche Führungen, donnerstags, 18:00 Uhr statt.

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 25 993 305, E-Mail: gruppen[at]jmberln.de

Samstag, 16. Februar 2019 - 16:00

Führung im Bode-Museum: Skulpturen und ihre Materialität

Beim Rundgang durch die Skulpturensammlung aus verschiedenen Jahrhunderten können einige Figuren ertastet werden. Wer möchte, kann deren Formen nach der Führung auf Zeichenfolie festhalten.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Eingangsbereich Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt, Bus 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper, Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Leitung: Heike Hamann
Kosten: Eintritt 12,00/ermäßigt 6,00 Euro. Die Führung kostet 6,00 Euro, Begleitperson frei.
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Montag, 18. Februar 2019 - 15:00

Führung durch die Gedenkstätte Hohenschönhausen

Kostenfreier Rundgang durch das ehemalige zentrale Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit (Stasi) der DDR.

Treffpunkt: 14:50 Uhr am Eingang der Gedenkstätte, Genslerstraße 66, 13055 Berlin
(Tram M5 ab S-Bhf. Hackescher Markt, S-Bhf. Alexanderplatz oder S-Bhf. Landsberger Allee in Richtung Zingster Straße bis Haltestelle "Freienwalder Straße". Ein Schild weist an der Kreuzung Konrad-Wolf-Straße/Freienwalder Straße auf die Gedenkstätte hin. Biegen Sie in die Freienwalder Straße ein und folgen Sie ihr bis ans Ende. Für den Fußweg benötigen Sie ca. 10 Minuten)
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Donnerstag, 21. Februar 2019 - 16:00

Literaturforum

Thema: Biografien. Mit Hörbuchtauschbörse!

Ort: ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Anmeldung und Leitung: Margit Grieshammer, Tel.: 0170 832 64 72, E-Mail: margit-grieshammer[at]t-online.de

Samstag, 23. Februar 2019 - 14:00

Freiheit. Die Kunst der Novembergruppe 1918 - 1935, inklusive Führung

Thema: Die Novembergruppe 1918 bis 1935 (Ausstellung vom 9. November 2018 bis 11. März 2019)

Die dialogische Überblicksführung stellt die Geschichte sowie die Ziele der Künstlergruppe in den Fokus und geht detailliert auf einzelne Kunstwerke ein. Mit Tastmodellen und taktil erfassbaren Kompositionsskizzen, Bildbeschreibungen und Klangbeispiele können sich die Teilnehmer bedeutende Exponate erschließen und erhalten damit ein facettenreiches Bild der avantgardistischen Kunst in der Weimarer Republik.

Abbildung: Kunst zum Anfassen, Berlinische Galerie, Foto: Harry Schnitger

Ein inklusiver Audioguide (Leihgebühr: 3,00 Euro) gibt blinden und sehbehinderten Besuchern Informationen und Bildbeschreibungen zu ausgewählten Exponaten und Tastmodellen. Alle Ausstellungstexte liegen in Großdruck kostenfrei zur Ausleihe bereit.

Hinweis: Besuchen Sie auch die Dauerausstellung der Berlinischen Galerie. Sie ist zugänglich für blinde und sehbehinderte Besucher: Tastmodelle, Leitsysteme und eine Audio-App ermöglichen ein Kunsterlebnis mit allen Sinnen.

Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin
(Bus M29 bis Waldeckpark, 248 bis Jüdisches Museum; U-Bahn U1 bis Hallesches Tor, U6 bis Kochstr. /Hallesches Tor, U8 bis Moritzplatz)
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Eintritt: 10,00/ermäßigt 7,00 Euro; Begleitperson frei; die Führungsgebühr ist im Eintrittspreis enthalten
Anmeldung (bis 3 Tage vor dem Termin): Tel.: 030 247 49 888, E-Mail: museumsinformation[at]kulturprojekte.berlin

Samstag, 23. Februar 2019 - 18:00

Kostümball des BBSV im ABSV

Der Berliner Blinden-Tanzklub (im BBSV) veranstaltet seinen traditionellen Kostümball. Alle sind herzlich eingeladen! Das Motto ist: „Tanzen um die ganze Welt, tanzen wie es uns gefällt“. Es kommt nicht auf aufwendige Kostümierung an, sondern auf gute Laune! Aber zumindest ein bisschen Verkleidung muss sein! Trainer Michael Putzolu legt die Musik auf.

Ort: ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin
Beginn: 18:00 Uhr (Einlass: ab 17:30 Uhr), Ende: 23:00 Uhr
Kostenbeitrag: 20,00 Euro pro Person (Abendbuffet inbegriffen)
Anmeldungen/Karten bis zum 18. Februar bei Sabine Elsäßer, Tel.: 030 788 18 10

Samstag, 23. Februar 2019 - 18:00

Kostümball

Kostenbeitrag: 20,00 Euro

Ein kalt-warmes Buffet ist mit inbegriffen.

Discjockey: Michael Putzolu

Karten bei Sabine Elsäßer, Tel.: 030 788 18 10, Anmeldeschluss: 18. Februar.

Ort: Haus der Berliner Blinden und Sehbehinderten, ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin
Anfahrt: S-Bahn S7, Bus 186 und M19 bis Grunewald

Montag, 25. Februar 2019 - 15:30

Vom Neuen Flügel ins Alte Schloss

Rundgang durch das Schloss Charlottenburg mit Porzellankabinett und Prunkbett Friedrich I.

Mit Tastmodell vom Schloss und verschiedenen Ausstattungsdetails zum Ertasten.

Treffpunkt: 15:20 Uhr am Schloss Charlottenburg, Gruppenkasse (im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild), Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
(Busse 309, M45 bis Schloss Charlottenburg; S-Bahn bis Westend; U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 2,50 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 320 91-0 (täglich zwischen 9:00 und 16:30 Uhr)

Samstag, 2. März 2019 - 16:00

Vom Klassizismus bis zum Beginn der Moderne

Die Führung macht mit ausgewählten Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts bekannt.

Treffpunkt: 15:50 Uhr in der Alten Nationalgalerie, Foyer, Bodestraße 1 - 3, 10178 Berlin
(Fahrverbindung: S-Bahn bis Hackescher Markt, Busse 100, 200 bis Lust­garten und TXL bis Staatsoper, Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Leitung: Heike Hamann
Kosten: Eintritt 10,00/erm. 5,00 Euro zuzügl. 6,00 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Sonntag, 3. März 2019 - 11:00

Führung für Erwachsene im Deutschen Technikmuseum Berlin

Thema: Elektropolis Berlin - Eine Geschichte der Nachrichtentechnik

In den sechs Themenbereichen Radio, Funk, Telegraphie, Telefonie, Tonübertragung und Fernsehen werden vielfältige Entwicklungen und Erfindungen der Nachrichtentechnik vorgestellt. Dabei kommen diverse Tastobjekte zum Einsatz, wie etwa der Nachbau eines Stiltelefons. Mit einem vergleichbaren Apparat wurde das erste Telefonat 1878 aus Berlin geführt.

Treffpunkt: 10 Minuten vor Führungsbeginn im Kassenbereich des Deutschen Technikmuseums Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin (U1, U7 bis Möckernbrücke oder U1, U2 bis Gleisdreieck; S-Bahn S1, S2, S25 bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: ca. 60 Minuten
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten: 2,00 Euro (Sonderpreis), Begleitperson frei

Mittwoch, 6. März 2019 - 18:00

Kellerkino mit Audiodeskription

Kurzinhalt: Ein Zwiegespräch zwischen der Frau und dem Mann, ein Fragen und Antworten. Es geht um Erfahrungen in der Liebe, um die Kindheit, um Erinnerungen, um das Wesen des Sommers und darum, was Männer und Frauen unterscheidet, um weibliche Sicht und männliche Wahrnehmung.

Auf Wunsch mit Popcorn - bitte bei Anmeldung angeben (Kosten: 1,00 Euro)

Treffpunkt: 17:50 Uhr im Seminarraum des ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Leitung: Roswitha Röding
Mehr Infos und Anmeldung bitte bis zwei Tage vor dem Termin: Tel.: 030 391 27 63, E-Mail: roeding[at]t-online.de

Samstag, 9. März 2019 - 11:00

Besuch der ITB

Blinden und sehbehinderten Besucherinnen und Besuchern werden auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) barrierefreie Ziele vorgestellt, die gut von Berlin erreichbar sind.

Informationen und Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Samstag, 9. März 2019 - 12:00

Gospel-Workshop

Wir beginnen um 12:00 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine und singen anschließend von 13:00 bis 15:00 Uhr im Seminarraum.

Ort: ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin
Leitung und Informationen:
Pastorin Nischik, Tel.: 030 691 40 07, E-Mail: info[at]blindendienst-berlin.de

Donnerstag, 14. März 2019 - 18:00

Jerusalem für alle Sinne

Bar Mizwa-Gesänge vor der Klagemauer, Gebetsrufe aus der Al-Aksa Mosche, singende Pilger auf dem Weg zur Grabeskirche: Im Zentrum der Ausstellung "Welcome to Jerusalem" verdichtet ein Klangbild die religiöse Bedeutung der Stadt für Juden, Christen und Muslime.

Zur Architektur des Jüdischen Museums finden wöchentliche Führungen, donnerstags, 18:00 Uhr statt.

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 25 993 305, E-Mail: gruppen[at]jmberln.de

Donnerstag, 21. März 2019 - 15:00

"Happy Cocktail Hour"

In der angenehmen Atmosphäre des Spagos Restaurant, Bar & Lounge werden alkoholische und alkoholfreie Cocktails vorgestellt, die im Anschluss verkostet werden können. Das ist gleichzeitig eine gute Gelegenheit, Geheimnisse des Mixens von einem versierten Barkeeper zu erfahren, Anregungen für die Sommersaison mit nach Hause zu nehmen und die Geschmacksnerven zu verwöhnen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der City Stiftung Berlin und dem ABSV im Rahmen der Aktion Augenlicht.

Treffpunkt: Hotellobby Park Inn Radisson Hotel am Alexanderplatz; Alexanderstraße 7, 10178 Berlin
Kosten: keine
Leitung: Siegfried Helias, Tel.: 0172 310 63 92 (bitte nur am Veranstaltungstag verwenden)
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de
Fahrverbindungen: S- und U-Bahnhof Alexanderplatz

Dienstag, 26. März 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

 

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung bis 14 Tage vor Führungstermin: Tel.: 0331 289-67 07 oder über das Kontaktformular

Mittwoch, 10. April 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Donnerstag, 20. Juni 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Mittwoch, 18. September 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Dienstag, 24. September 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

 

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung bis 14 Tage vor Führungstermin: Tel.: 0331 289-67 07 oder über das Kontaktformular

Dienstag, 26. November 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

 

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung bis 14 Tage vor Führungstermin: Tel.: 0331 289-67 07 oder über das Kontaktformular

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen