Kulturveranstaltungen

Zuletzt geändert: 
12. Juni 2021 - 13:54
Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 17:00

Woran erkenne ich Kunststile? Italien im 15. Jahrhundert

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Bode-Museum

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 18:00

Telefon-Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Referentinnen und Referenten des Deutschen Historischen Museums bieten Ihnen am Telefon einen Rundgang durch die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung.

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Donnerstag, 21. Oktober 2021 - 14:15

Antoine Watteau. Kunst. Markt. Gewerbe

Der französische Maler Antoine Watteau war ein Künstler, dessen Werke dem preußischen König Friedrich dem Großen ganz besonders gut gefallen haben. Friedrich kaufte einige dieser Gemälde für seine Schlösser. In der Führung erfahren Sie etwas über das Leben des Malers und die Wirkung seiner Kunstwerke bis in die Gegenwart.

Treffpunkt: Schloss Charlottenburg, Gruppenschalter, Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
Der Gruppenschalter befindet sich im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild.
(U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz, Busse 109, M45 bis Schloss Charlottenburg)
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Donnerstag, 21. Oktober 2021 - 16:00

Literaturtreffen

Ort: ABSV- Vereinshaus
Anmeldung: bei Margit Grieshammer, Tel. 0170 832 64 72

Donnerstag, 21. Oktober 2021 - 20:00

Vertigo, Theater mit Audiodeskription

Ein liebevoll gemachtes Theaterstück mit toller Live-Musik. Herrlich! (InfoRadio)

Ort: Theater Thikwa, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin (U-Bahn U6 bis Platz der Luftbrücke oder Busse 104 , 248 bis Columbiadamm/Platz der Luftbrücke)
Kosten: 11,30 Euro (ermäßigter Ticketpreis), Begleitperson frei
Kartenreservierung: Tel. 030 61 20 26 20 (Montag bis Freitag, 14:00 bis 17:00 Uhr)

Sonntag, 24. Oktober 2021 - 15:30

Dialogische Führung durch die Ausstellung "Yael Bartana - Redemption Now"

Die erste umfassende Werk­schau der Künstlerin Yael Bartana unter­sucht das erlösende Potenzial der Kunst und unserer Vor­stellungs­kraft. Seit über zwanzig Jahren erforscht Bartana die großen historischen Erzählungen, die dazu bei­tragen, nationale und andere kollektive Identitäten zu formen. Die Führung sucht mittels des Dialoges einen inklusiven Zugang zu den Arbeiten von Yael Bartana für Menschen mit und ohne Seheinschränkung. Sie konzentriert sich auf eine kleine Auswahl der Videoarbeiten, Fotografien, Licht- und Gipsskulpturen. Diese werden mittels detaillierter Beschreibungen sowie einem Tastobjekt aus dem "Malka-Depot" zugänglich gemacht und in ihrem politisch-gesellschaftlichen Kontext diskutiert. Dabei wollen wir gemeinsam herausfinden, welche imaginäre Szenarien, kollektive Utopien und historischen Erzählungen thematisiert Yael Bartana und welche Vorstellungen weckt die Künstlerin bei uns?

Der Geräuschpegel in der Ausstellung ist recht hoch. Wir empfehlen, in Begleitung einer sehenden Person teilnehmen.

Treffpunkt: Kassenbereich im Jüdischen Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U3, U6 bis Hallesches Tor oder Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00/ermäßigt 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 030 25 99 33 05, E-Mail: visit[at]jmberlin.de

Montag, 25. Oktober 2021 - 16:00

Die Geschichten der Steine – Tastführung durch die mineralogische Schausammlung der FU Berlin

Steine. Sie liegen herum, liegen im Weg, sagen kein Wort. Ist das wahr? Können Steine wirklich nicht reden? Doch sie können. Sie brauchen nur jemanden, der für sie das Erzählen übernimmt. Dann sind sie nicht mehr nur Steine, sondern plötzlich Minerale und Ausstellungsobjekte. Sie sind rau und glatt, weich und hart, schwer und leicht, kalt und warm, rund und eckig. Sie formen Kristalle, erfassbare geometrische Körper der Natur, die lang sein können, oder breit, oder nichts von beidem. Manche Minerale sind nicht ewig, sie verändern sich sogar in der Ausstellungsvitrine – und stinken nach Schwefelsäure.

Achtung: Die Führung erfolgt in ganz kleinen Gruppen, damit genügend Zeit zum Ertasten der Steine ist. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Treffpunkt: 16:00 Uhr an der Bushaltestelle Emmichstraße des Busses X83; von dort gemeinsamer Fußweg zum Geocampus der FU, Malteserstraße 74 - 100, Haus C, 12249 Berlin
(vom S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz weiter mit dem Bus X83 bis Haltestelle Emmichstraße)
Leitung: Mineraloge Dr. Ralf Milke, Leiter der mineralogischen Schausammlung
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0 oder per E-Mail: freizeit[at]absv.de

Mittwoch, 27. Oktober 2021 - 17:00

Telefonführung im Museum Barberini

Thema: Russischer Impressionismus

Dauer: 60 Minuten
Kosten: 3,00 Euro pro Person
Online-Buchung: www.museum-barberini.de/de/kalender/3475/online-live-tour-fuer-blinde-und-sehbehinderte
Wenn eine Online-Buchung für Sie nicht möglich sein sollte, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: live_tour@museum-barberini.de

Mittwoch, 27. Oktober 2021 - 17:00

Denken im Bild mit Caspar David Friedrich

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch die Alte Nationalgalerie

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Freitag, 29. Oktober 2021 - 17:00

Blind Date Nr. 21, Salon der Blindfische

Musik, Geschichten, Gespräche von und mit Gerhard Moses Heß und seinen Gästen

Anmeldung: Tel. 0163 341 70 53, E-Mail: Gerhard-Moses-Hess[at]web.de

Sonntag, 31. Oktober 2021 - 11:30

Tastführung durch die Ausstellung "Einstürzende Reichsbauten"

Im ehemaligen Staatsatelier des NS-Bildhauers Arno Breker inszeniert Henrike Naumann ein privat anmutendes Interieur, für das unter anderem die Gestaltung des Empfangssaals von Adolf Hitlers Residenz auf dem Obersalzberg Pate stand. Originalmöbel aus dem ehemaligen Haus der Deutschen Kunst, heute Haus der Kunst in München, mischen sich mit aus zweiter Hand erworbenen Einrichtungsgegenständen zu einer Installation, die vor allem Fragen dazu aufwirft, wie politische und gesellschaftliche Realitäten den privaten Raum durchdringen.

Ort: Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 12, 14195 Berlin (Bus X83 bis Königin-Luise-Straße/ Clayallee, von dort sind es noch ca. 10 Min. Fußweg; Bus 115 und X10 bis Brücke-Museum/Kunsthaus Dahlem, von dort sind es noch ca. 5 Min. Fußweg)
Anmeldung und Leitung: Anja Winter, Tel. 030 76 76 99 09 (auch AB), E-Mail: anjawinter[at]tastkunst.de
Kosten: Eintritt 4,00 Euro, Begleitperson frei

Montag, 1. November 2021 - 17:00

Führung im Museum Barberini "Französischer und Russischer Impressionismus"

Ausstellungsrundgang mit Tastelementen und ausführlichen Bildbeschreibungen zum Französischen und Russischen Impressionismus

Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Museums Barberini, Humboldtstraße 5 - 6, 14467 Potsdam
(Nähe Potsdam Hauptbahnhof, kleiner Fußweg über die Lange Brücke)
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: 14,00/erm. 10,00 Euro; Führung 3,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 0331 23 60 14-499, E-Mail: besucherservice[at]museum-barberini.com

Mittwoch, 3. November 2021 - 17:00

Die Götterwelt der alten Ägypter

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Neues Museum

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 3. November 2021 - 18:00

Telefon-Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Referentinnen und Referenten des Deutschen Historischen Museums bieten Ihnen am Telefon einen Rundgang durch die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung.

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Samstag, 6. November 2021 - 13:00

Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Treffpunkt: Kassenbereich Pei-Bau des Deutschen Historischen Museums, Unter den Linden 2, 10117 Berlin, Zugang zum Pei-Bau über Straße "Hinter dem Gießhaus" (Busse 100, 300 bis Staatsoper)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: 3,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Samstag, 6. November 2021 - 15:00

Murcia. Im Garten Europas.

Führung mit der Kuratorin durch das Museum Europäischer Kulturen

Eine Kuratorin der Ausstellung erzählt, wie sich die Themen der Ausstellung herauskristallisierten, welche Hindernisse es in der Vorbereitung zu überwinden galt und welche spannenden Menschen und Geschichten aus Murcia sie kennenlernte. Es kommen Tastobjekte und Materialproben zum Einsatz. Das Angebot wird von einem Tandem aus einer Kuratorin und einer Kunst- und Kulturvermittlerin angeleitet.

Treffpunkt: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin
(U-Bahn U3, Busse 101, M11, X83 bis Dahlem-Dorf)
Dauer: 90 Minuten
Leitung: Dr. Jana Wittenzellner und Dr. Manuela Gander
Kosten: 15,00 Euro inkl. Eintritt
Zutritt unter Beachtung der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet)

Sonntag, 7. November 2021 - 11:00

Museum zum Anfassen: Schifffahrt

Die Ausstellung thematisiert, wie eng unsere Kulturgeschichte mit der Schifffahrtsgeschichte verknüpft ist. Ebenso stellt die Führung das Verhältnis zwischen Mensch und Schiff in den Mittelpunkt. Erläutert werden unterschiedliche Schiffsarten und ihre jeweilige Nutzung. Dabei können ausgewählte Objekte ertastet werden. Ein Highlight ist die KURT HEINZ: ein kompletter, originaler Dampfschlepper aus dem Jahr 1901, der als begehbares Objekt zur intensiven Erkundung einlädt.

Treffpunkt: Eingangsbereich des Deutschen Technikmuseums, Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin
(U-Bahn U1, U3, U7 bis Möckernbrücke; U1, U2, U3 bis Gleisdreieck; S-Bahn bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: keine (eintrittsfreier erster Sonntag im Monat)
Anmeldung: Tel. 030 24 74 98 88 (Museumsdienst Berlin)

Montag, 8. November 2021 - 16:00

Die Geschichten der Steine – Tastführung durch die mineralogische Schausammlung der FU Berlin

Steine. Sie liegen herum, liegen im Weg, sagen kein Wort. Ist das wahr? Können Steine wirklich nicht reden? Doch sie können. Sie brauchen nur jemanden, der für sie das Erzählen übernimmt. Dann sind sie nicht mehr nur Steine, sondern plötzlich Minerale und Ausstellungsobjekte. Sie sind rau und glatt, weich und hart, schwer und leicht, kalt und warm, rund und eckig. Sie formen Kristalle, erfassbare geometrische Körper der Natur, die lang sein können, oder breit, oder nichts von beidem. Manche Minerale sind nicht ewig, sie verändern sich sogar in der Ausstellungsvitrine – und stinken nach Schwefelsäure.

Achtung: Die Führung erfolgt in ganz kleinen Gruppen, damit genügend Zeit zum Ertasten der Steine ist. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Treffpunkt: 16:00 Uhr an der Bushaltestelle Emmichstraße des Busses X83; von dort gemeinsamer Fußweg zum Geocampus der FU, Malteserstraße 74 - 100, Haus C, 12249 Berlin
(vom S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz weiter mit dem Bus X83 bis Haltestelle Emmichstraße)
Leitung: Mineraloge Dr. Ralf Milke, Leiter der mineralogischen Schausammlung
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0 oder per E-Mail: freizeit[at]absv.de

Dienstag, 9. November 2021 - 17:00

Führung durch die Ausstellung "NOTHINGTOSEENESS – Leere/Weiß/Stille"

Bei den exemplarisch ausgewählten Werken von 75 internationalen Künstlerinnen und Künstlern geht es um das Verhältnis von Materialbeschaffenheit zu Oberfläche und Kontext, von Ton zu Stille, von Fülle zu Leere, von Komplexität zu Einfachheit, von Bedeutung zu Bedeutungslosigkeit. Die durch die monochrome Malerei geprägten künstlerisch-ästhetischen Praktiken der 1950/60er-Jahre entwickelten sich zeitgleich und im Austausch zwischen den USA und Europa und sind bis heute aktuell.

Treffpunkt: Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin (Nähe S-Bahnhof Bellevue)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt frei für schwerbehinderte Personen und ihre Begleitung
Anmeldung: Tel. 030 200 57-2000, E-Mail: ticket[at]adk.de

Mittwoch, 10. November 2021 - 17:00

Monumente und Miniaturen: Alexander Calder

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch die Neue Nationalgalerie

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Samstag, 13. November 2021 - 13:00

Akustisch und haptisch durch BERLIN GLOBAL

Zusammen mit geschulten Kulturvermittlerinnen und -vermittlern können blinde, sehbehinderte und sehende Menschen die Ausstellung akustisch und haptisch kennenlernen. Im Zentrum dieser Führung stehen die detaillierten Erläuterungen und Beschreibungen der Themenräume und Installationen. Die Teilnehmenden dürfen dicht an ausgewählte Objekte herantreten, bei Bedarf werden diese noch stärker ausgeleuchtet. Einige Objekte wie ein Fernmeldesprecher, die riesige Stahltür des ehemaligen Techno-Clubs "Tresor" oder eine Figur des "Roten Matrosen" aus Metall erschließen sich durch das Ertasten. Weitere Geschichten werden durch zusätzliche Repliken, tastbare Material- und Hörproben erfahrbar gemacht, wofür ausreichend Zeit eingeplant ist. Blinde, sehbehinderte und sehende Menschen tauschen sich zu dem Ertasteten oder Gesehenem aus und bereichern sich so gegenseitig.

Treffpunkt: Humboldt Forum, Schloßplatz, 10178 Berlin
(U-Bahn U5 oder Bus 100, 300 bis U-Bahnhof Museumsinsel)

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 8,00 Euro zzgl. Ausstellungseintritt
Anmeldung: E-Mail: vermittlung[at]berlin-global-ausstellung.de

Samstag, 13. November 2021 - 15:00

Antoine Watteau. Kunst. Markt. Gewerbe

Der französische Maler Antoine Watteau war ein Künstler, dessen Werke dem preußischen König Friedrich dem Großen ganz besonders gut gefallen haben. Friedrich kaufte einige dieser Gemälde für seine Schlösser. In der Führung erfahren Sie etwas über das Leben des Malers und die Wirkung seiner Kunstwerke bis in die Gegenwart.

Treffpunkt: Schloss Charlottenburg, Gruppenschalter, Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
Der Gruppenschalter befindet sich im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild.
(U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz, Busse 109, M45 bis Schloss Charlottenburg)
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Dienstag, 16. November 2021 - 14:00

Tastführung zu "Bernhard Heisig. Menschheitsträume – Das malerische Spätwerk"

Die Sonderausstellung stellt die letzte Schaffensphase des Künstlers vor, der sein Alterswerk in Brandenburg schuf. In zunehmender Weise beschäftigte sich Heisig mit der Geschichte des Landes und der ihn umgebenen Landschaft: Persönlichkeiten wie Friedrich der Große als auch Erzählungen Theodors Fontanes fanden Eingang in Heisigs Bildwelt.

Treffpunkt: Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte, Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam
Hinweis: Das Potsdam Museum befindet sich neben dem Museum Barberini.
(Nähe Potsdam Hauptbahnhof, kleiner Fußweg über die Lange Brücke)
Kosten: Eintritt: 5,00/erm. 3,00 Euro
Anmeldung: Tel. 0331 289 68 07, E-Mail: fuehrungen-pm[at]rathaus.potsdam.de

Dienstag, 16. November 2021 - 20:00

"Klassikvergnügen", Benefizkonzert der Stiftung Gute-Tat

Die Stiftung Gute-Tat lädt zu einem mitreißenden Konzerterlebnis ein. Holger Wemhoff führt durch einen kurzweiligen Abend, an dem Klassikstars einige ihrer Lieblingsstücke präsentieren.

Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie die Stiftung Gute-Tat.

Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin (Busse 200 bis Philharmonie oder M48, M85 bis Kulturforum; S- und U-Bahn bis Potsdamer Platz)
Eintritt: 24,00 bis 54,00 Euro zzgl. Versandgebühren
Unter dem Stichwort "Begleitrabatt für Blinde und Sehbehinderte" erhalten Inhaber einer DBSV-Karte eine Gratiskarte für ihre Begleitperson.
Kartenreservierung: Tel. 030 92 10 949 501

Mittwoch, 17. November 2021 - 17:00

Von Orpheus bis Odysseus - Macht der Musik

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Alte Museum

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 17. November 2021 - 18:00

Telefon-Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Referentinnen und Referenten des Deutschen Historischen Museums bieten Ihnen am Telefon einen Rundgang durch die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung.

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Dienstag, 23. November 2021 - 17:00

Führung durch die Ausstellung "NOTHINGTOSEENESS – Leere/Weiß/Stille"

Bei den exemplarisch ausgewählten Werken von 75 internationalen Künstlerinnen und Künstlern geht es um das Verhältnis von Materialbeschaffenheit zu Oberfläche und Kontext, von Ton zu Stille, von Fülle zu Leere, von Komplexität zu Einfachheit, von Bedeutung zu Bedeutungslosigkeit. Die durch die monochrome Malerei geprägten künstlerisch-ästhetischen Praktiken der 1950/60er-Jahre entwickelten sich zeitgleich und im Austausch zwischen den USA und Europa und sind bis heute aktuell.

Treffpunkt: Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin (Nähe S-Bahnhof Bellevue)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt frei für schwerbehinderte Personen und ihre Begleitung
Anmeldung: Tel. 030 200 57-2000, E-Mail: ticket[at]adk.de

Mittwoch, 24. November 2021 - 17:00

Ein Besuch in Köpenick

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Schloss Köpenick

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Donnerstag, 25. November 2021 - 16:00

Literaturtreffen

Ort: ABSV- Vereinshaus
Anmeldung: bei Margit Grieshammer, Tel. 0170 832 64 72

Samstag, 27. November 2021 - 11:30

Tastführung durch die Ausstellung "Einstürzende Reichsbauten"

Im ehemaligen Staatsatelier des NS-Bildhauers Arno Breker inszeniert Henrike Naumann ein privat anmutendes Interieur, für das unter anderem die Gestaltung des Empfangssaals von Adolf Hitlers Residenz auf dem Obersalzberg Pate stand. Originalmöbel aus dem ehemaligen Haus der Deutschen Kunst, heute Haus der Kunst in München, mischen sich mit aus zweiter Hand erworbenen Einrichtungsgegenständen zu einer Installation, die vor allem Fragen dazu aufwirft, wie politische und gesellschaftliche Realitäten den privaten Raum durchdringen.

Ort: Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 12, 14195 Berlin (Bus X83 bis Königin-Luise-Straße/ Clayallee, von dort sind es noch ca. 10 Min. Fußweg; Bus 115 und X10 bis Brücke-Museum/Kunsthaus Dahlem, von dort sind es noch ca. 5 Min. Fußweg)
Anmeldung und Leitung: Anja Winter, Tel. 030 76 76 99 09 (auch AB), E-Mail: anjawinter[at]tastkunst.de
Kosten: Eintritt 4,00 Euro, Begleitperson frei

Sonntag, 28. November 2021 - 14:00

Tastführung: Menschenbilder

Die Führung richtet den Fokus auf ausgewählte Porträts und Figurenbilder aus der Sammlung der Berlinischen Galerie und der Sonderausstellung "Ferdinand Hodler und die Berliner Moderne".

Die Gemälde von Ferdinand Hodler (1853 - 1918) sind Ikonen der Moderne. Die zeitlos eleganten Haltungen und zarten Gesichter seiner Tänzerinnen und Jünglinge fesseln bis heute. Sie wirken archaisch, oft ernst und doch auch beseelt, voller Leichtigkeit und Leben.

Prägnante Werke Holders werden mit Gemälden in der Dauerausstellung in Beziehung gesetzt und gemeinsam erkundet und diskutiert: Sind in den Arbeiten Individuen oder Typen dargestellt? Wie werden Gefühle und Stimmungen ausgedrückt? Was verraten die Bilder über Persönlichkeit, Funktion und gesellschaftlichen Kontext? Welche unterschiedlichen Menschenbilder kommen darin zum Tragen?

Treffpunkt: Kasse, Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124-128, 10969 Berlin (Busse 248, M29 bis Waldeckpark oder Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Dauer: 120 Minten
Leitung: Christine Rieger und Michaela Englert, Museumsdienst Berlin
Kosten: Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten: 12,00/ermäßigt 9,00 Euro, Begleitperson und bis 18 Jahre frei
Anmeldung: Tel. 030 247 49-888, E-Mail: museumsdienst[at]kulturprojekte.berlin

Mittwoch, 1. Dezember 2021 - 17:00

Der mechanische Weihnachtsberg aus dem Erzgebirge

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Museum Europäischer Kulturen

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 1. Dezember 2021 - 18:00

Telefon-Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Referentinnen und Referenten des Deutschen Historischen Museums bieten Ihnen am Telefon einen Rundgang durch die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung.

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Samstag, 4. Dezember 2021 - 13:00

Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Treffpunkt: Kassenbereich Pei-Bau des Deutschen Historischen Museums, Unter den Linden 2, 10117 Berlin, Zugang zum Pei-Bau über Straße "Hinter dem Gießhaus" (Busse 100, 300 bis Staatsoper)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: 3,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 11:00

Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme, Führung für blinde und sehbehinderte Kinder

Wir stehen in Kontakt zu anderen Menschen überall auf der Erde. Täglich erreicht uns eine Flut von Informationen. Unsere Geräte tauschen ständig Daten miteinander aus: Wir leben in einer vernetzen Welt. Die neue Dauerausstellung Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme zeigt, wie wir das Netz nutzen, wer es benutzt und die Technik, die dahintersteckt. Dabei begegnen wir auch älteren Apparaten: einem Telefon mit Wählscheibe, einer mechanischen Schreibmaschine und einer Rechenmaschine. Ihr hört von der unglaublichen Geschichte eines blinden Telefonexperten, dem es in den 1960 er Jahren gelang, mit Hilfe einer Spielzeugpfeife kostenlos zu telefonieren. Sein absolutes Gehör half ihm dabei. Auf unserem Rundgang entdecken wir neben der Spielzeugpfeife noch anderen Tastobjekte: Antennen von einer Mobilfunkbasisstation, die sonst oben auf den Dächern stehen, einem Internetradio, das über WLAN Radiostationen aus der ganzen Welt empfangen kann und einer Tastkarte, zu der viele Freiwillige beigetragen haben.

Treffpunkt: Eingangsbereich Ladestraße des Deutschen Technikmuseums, Zugang über Möckernstraße 26, 10963 Berlin
(U-Bahn U1, U3, U7 bis Möckernbrücke; U1, U2, U3 bis Gleisdreieck; S-Bahn bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: keine (eintrittsfreier erster Sonntag im Monat)
Anmeldung: Tel. 030 24 74 98 88 (Museumsdienst Berlin)

Treffpunkt: Eingangsbereich Ladestraße des Deutschen Technikmuseums, Zugang über Möckernstraße 26, 10963 Berlin
(U-Bahn U1, U3, U7 bis Möckernbrücke; U1, U2, U3 bis Gleisdreieck; S-Bahn bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: keine (eintrittsfreier erster Sonntag im Monat)
Anmeldung: Tel. 030 24 74 98 88 (Museumsdienst Berlin)

Montag, 6. Dezember 2021 - 17:00

Führung im Museum Barberini "Französischer und Russischer Impressionismus"

Ausstellungsrundgang mit Tastelementen und ausführlichen Bildbeschreibungen zum Französischen und Russischen Impressionismus

Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Museums Barberini, Humboldtstraße 5 - 6, 14467 Potsdam
(Nähe Potsdam Hauptbahnhof, kleiner Fußweg über die Lange Brücke)
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: 14,00/erm. 10,00 Euro; Führung 3,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 0331 23 60 14-499, E-Mail: besucherservice[at]museum-barberini.com

Dienstag, 7. Dezember 2021 - 17:00

Führung durch die Ausstellung "NOTHINGTOSEENESS – Leere/Weiß/Stille"

Bei den exemplarisch ausgewählten Werken von 75 internationalen Künstlerinnen und Künstlern geht es um das Verhältnis von Materialbeschaffenheit zu Oberfläche und Kontext, von Ton zu Stille, von Fülle zu Leere, von Komplexität zu Einfachheit, von Bedeutung zu Bedeutungslosigkeit. Die durch die monochrome Malerei geprägten künstlerisch-ästhetischen Praktiken der 1950/60er-Jahre entwickelten sich zeitgleich und im Austausch zwischen den USA und Europa und sind bis heute aktuell.

Treffpunkt: Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin (Nähe S-Bahnhof Bellevue)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt frei für schwerbehinderte Personen und ihre Begleitung
Anmeldung: Tel. 030 200 57-2000, E-Mail: ticket[at]adk.de

Mittwoch, 8. Dezember 2021 - 18:00

Hörfilmkino

Eine Veranstaltung der Deutschen Kinemathek und des ABSV – mit offener Audiodeskription

Der Titel des Films wird noch bekannt gegeben.

Ort: Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin
(S- und U-Bahn sowie Busse 200, 300, M29, M41, M48, M85 bis Potsdamer Platz)
Dauer: 120 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Samstag, 11. Dezember 2021 - 15:00

Antoine Watteau. Kunst. Markt. Gewerbe

Der französische Maler Antoine Watteau war ein Künstler, dessen Werke dem preußischen König Friedrich dem Großen ganz besonders gut gefallen haben. Friedrich kaufte einige dieser Gemälde für seine Schlösser. In der Führung erfahren Sie etwas über das Leben des Malers und die Wirkung seiner Kunstwerke bis in die Gegenwart.

Treffpunkt: Schloss Charlottenburg, Gruppenschalter, Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
Der Gruppenschalter befindet sich im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild.
(U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz, Busse 109, M45 bis Schloss Charlottenburg)
Kosten: keine
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Mittwoch, 15. Dezember 2021 - 18:00

Telefon-Führung durch die Ausstellung „documenta. Politik und Kunst"

Referentinnen und Referenten des Deutschen Historischen Museums bieten Ihnen am Telefon einen Rundgang durch die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung.

Erstmals stellt das Deutsche Historische Museum die Geschichte der ersten bis zehnten documenta in den Kontext der politischen, kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1955 und 1997. Zu sehen sind berühmte documenta-Exponate von Max Beckmann, Willi Baumeister, Joseph Beuys, den Guerrilla Girls, Hans Haacke, Séraphine Louis, Wolfgang Mattheuer, Emy Roeder, Andy Warhol oder Fritz Winter.

Dauer: 90 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung: Tel. 030 203 04-750 oder 030 203 04-751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Mittwoch, 22. Dezember 2021 - 17:00

Die Nominierten des Preises der Nationalgalerie

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch den Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 29. Dezember 2021 - 17:00

Woran erkenne ich Kunststile? Nordeuropa um 1500

Das Museum an der Strippe: Telefonführung durch das Bode-Museum

Dauer: 45 Minuten
Kosten: 5,00 Euro
Anmeldung und Buchung:
www.smb.museum/veranstaltungen/inklusion/
Hinweis:
Bitte melden Sie sich beim ABSV, falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Buchung haben sollten.

Mittwoch, 5. Januar 2022 - 17:00

Telefonführung im Museum Barberini

Thema: Französischer Impressionismus. Sammlung Hasso Plattner

Dauer: 60 Minuten
Kosten: 3,00 Euro pro Person
Online-Buchung: www.museum-barberini.de/de/kalender/3475/online-live-tour-fuer-blinde-und-sehbehinderte
Wenn eine Online-Buchung für Sie nicht möglich sein sollte, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: live_tour@museum-barberini.de

Samstag, 22. Januar 2022 - 15:00

Murcia. Im Garten Europas.

Führung mit der Kuratorin durch das Museum Europäischer Kulturen

Eine Kuratorin der Ausstellung erzählt, wie sich die Themen der Ausstellung herauskristallisierten, welche Hindernisse es in der Vorbereitung zu überwinden galt und welche spannenden Menschen und Geschichten aus Murcia sie kennenlernte. Es kommen Tastobjekte und Materialproben zum Einsatz. Das Angebot wird von einem Tandem aus einer Kuratorin und einer Kunst- und Kulturvermittlerin angeleitet.

Treffpunkt: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin
(U-Bahn U3, Busse 101, M11, X83 bis Dahlem-Dorf)
Dauer: 90 Minuten
Leitung: Dr. Jana Wittenzellner und Dr. Manuela Gander
Kosten: 15,00 Euro inkl. Eintritt
Zutritt unter Beachtung der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet)

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen