Newsletter

Zuletzt geändert: 
17. April 2019 - 16:54

Aktueller Newsletter:

Korrektur: ABSV-Info 134/2021 - Internationaler Tag des weißen Stocks: ABSV live auf Radioeins - neuer Sendetermin 16:40 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser,

erleben Sie unsere stellvertretende Vorsitzende, Manuela Myszka, heute live im Interview auf im rbb-Sender Radioeins in der Sendung „Die schöne Woche“. Moderator Volker Wieprecht wird sie anlässlich des Internationalen Tages des weißen Stocks zu unserer Aktion „Gelbe Karte für E-Roller“ befragen. 

Freitag, 15. Oktober, 16:40 Uhr
auf Radioeins, FM 95,8 MHz 

Unsere Aktion 

Anlässlich der Woche des Sehens und zum Internationalen Tag des weißen Stocks haben wir E-Rollern die gelbe Karte gezeigt.
Die Initiative hat ein breites Echo gefunden. Die ersten 1.000 gelben Karten wurden uns förmlich aus den Händen gerissen, ein Nachdruck in größerer Auflage ist bereits erfolgt, die Aktion wird fortgesetzt. 

„Weg mit den Stolperfallen auf Gehwegen!“, fordert ABSV-Vorsitzender Joachim Günzel. 

Wir freuen uns über die große Unterstützung. Die Nachfrage nach gelben Karten zeigt, dass auf Gehwegen sperrig abgestellte Leihfahrzeuge viele Menschen beeinträchtigen.
Blinde und sehbehinderte Personen sind dabei besonders betroffen. 

Wir möchten mit unserer Aktion für mehr Achtsamkeit sorgen und verhindern, dass sich noch mehr Menschen an wild herumstehenden oder liegenden E-Rollern verletzen.  

Neben dem Appell an die Vernunft bei den Nutzerinnen und Nutzern der Roller haben wir die Beauftragten für Menschen mit Behinderung angeschrieben und darum gebeten, bei den Verantwortlichen in ihren Bezirken Druck zu machen, damit möglichst schnell Abstellflächen jenseits der Gehwege entstehen.  

Was tun nach einem E-Roller-Unfall? 

Für den Fall, dass Sie über einen Roller stolpern hat die Woche des Sehens zehn Tipps veröffentlicht, wie man sich als Opfer eines E-Roller-Unfalls richtig verhält:
www.woche-des-sehens.de/e-roller 

Hinweis: Die Tipps finden Sie auch in Ihren Oktober-Vereinsnachrichten. 

Resümee zur Woche des Sehens 

Die diesjährige Woche des Sehens geht mit dem Tag des weißen Stocks erfolgreich zu Ende. Mitglieder des ABSV, ihre Freunde und Familien konnten bei einer Lesung in der Berliner Blindenhörbücherei dabei sein, mit den Radiomachern das 30-jährige-Jubiläum des inklusiven Radios feiern, mit dem Hörstück „Max und Bella“ in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte eintauchen, bei einem Rundgang durch Kreuzberg Kunst an Häuserwänden, unterstützt durch Tastmodelle kennenlernen sowie beim ersten Treffen eines neuen  Chors für blinde und sehbehinderte Menschen dabei sein. Herzlichen Dank an alle, die die Veranstaltungen möglich gemacht haben! 

Nachtrag zu „30 Jahre inklusives Radio“:Die Veranstaltung, u. a. mit Kabarettist Arnulf Rating und Theater- und Filmschauspielerin, Regisseurin und Synchronsprecherin Brigitte Grothum, wurde aufgezeichnet und wird am Samstag, 16. Oktober um 16:05 Uhr, sowie am Sonntag, 17. Oktober um 10:05 Uhr als ohrsicht-radio-Schwerpunkt gesendet.
www.ohrsicht-radio.de

Oder hier der direkte Link zum Stream:
https://icecast.multhielemedia.de/radio/8030/ohrsicht.mp3?1603123120  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

 

Letzte Newsletter

Hände lesen über Brailleschrift, Makro