Newsletter

Zuletzt geändert: 
17. April 2019 - 16:54

Aktueller Newsletter:

ABSV-Info 38/2021 - Buchpremiere, Theaterstream, TV-Tipps

Liebe Leserinnen und Leser,

am heutigen Donnerstag haben Sie die Qual der Wahl. Folgende Empfehlungen haben wir für Sie:

Buchpremiere "Wir denken neu – Damit Deutschland sich nicht weiter spaltet"
von Verena Bentele unter Mitarbeit von Philipp Stielow und Dr. Ines Verspohl

Donnerstag, 8. April, 19:30 Uhr
Livestream aus der Urania in Berlin

Hier geht es zum Livestream (ohne Anmeldung):
www.vdk.de/wir-denken-neu

Fragen an das Autorenteam sind über den Chat möglich.

Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wo der Sozialstaat wirkt und wo er kläglich versagt. Rentnerinnen und Rentner, Menschen mit Behinderungen, Pflegebedürftige, Kinder und Geringverdiener trifft diese Krise mit voller Wucht. VdK-Präsidentin Verena Bentele fordert jetzt ein entschlossenes politisches Handeln, damit sich die sozialen Ungleichheiten in Deutschland nicht weiter verschärfen. In ihrem Buch zeigt Verena Bentele, wie sich dieser Trend umkehren lässt. Sie beschreibt die notwendigen Reformen und ihre Machbarkeit: Eine angemessene medizinische Versorgung, eine Rentenversicherung, in die alle einzahlen, menschenwürdige Pflege, die bessere Absicherung von Selbstständigen und ein Aufwachsen ohne Armut und Mangel für jedes Kind sind keine Utopien, sondern realistische Ziele. Denn nur wenn wir starke soziale Sicherungssysteme entwickeln, lässt sich verhindern, dass die beispiellose Spaltung der Gesellschaft mit all ihren Folgen weiter vorangetrieben wird.

Erinnerung:
Donnerstag, 8. April, 15:00 Uhr, bis 11. April, 15:00 Uhr
Oper „Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky

(kostenfrei, mit Audiodeskription)

Online-Stream der Aufführung an der Deutsche Oper Berlin
Angebot im Rahmen vom Berliner Spielplan Audiodeskription
Die Oper basiert auf Oscar Wildes Kunstmärchen "Der Geburtstag der Infantin"
Zum Stück:
Prinzessin Donna Clara wird 18, und die ganze Welt überhäuft sie mit Geschenken. Ein ganz besonderes Geschenk schickt ihr jedoch der türkische Sultan: Es ist ein lebender Zwerg! Diesem missgestalteten Mann gilt zwischen all der Pracht und Schönheit ihre besondere Aufmerksamkeit. Er verzaubert sie mit seinem Gesang und fasziniert umso mehr, als er nicht um sein Äußeres weiß. Der Zwerg verliebt sich unsterblich in die Prinzessin und durchschaut dabei nicht das kokette Spiel, das diese mit ihm treibt. Doch dann sieht er sich, erstmals in seinem Leben, mit seinem Spiegelbild konfrontiert.
Zum Video-Stream ab 8. April

Tipps zu spannenden Hörfilmen mit blinden Protagonisten:
Donnerstag, 8. April, 20:15 Uhr, Das Erste
Der Wien-Krimi: Blind ermittelt – Tod im Fiaker

Deutschland/Österreich 2020
Inhalt: Zeuge eines Mordes wird Philipp Hochmair alias Ex-Kommissar Haller bei seinem vierten Fall. Der blinde Ermittler hilft der Wiener Kripo herauszufinden, wer einen Bankier vergiftet hat. Auf Hallers von Andreas Guenther gespielten Fahrer wartet ein ungewöhnlicher Undercover-Einsatz: Niko steigt vom Taxi auf den Fiaker um, als er einen raffiniert getarnten Ring von Drogenkurieren ausspioniert.

Auch für Kinder gibt es einen Krimi mit einer blinden Person:
Wer die kürzlich ausgestrahlte Sendung verpasst hat, kann in der ZDF-Mediathek die Löwenzahn-Folge aufrufen:
"Blindsein. Der unsichtbare Diebstahl"

Die drei kurzen Erklär-Filme mit unserer Jugendreferentin Sophie Heinicke wurden übrigens im ABSV gedreht.
Zu den Filmen, ebenfalls mit Audiodeskription, gelangen Sie über die folgenden Links:

Lesen und Schreiben

Wie können Blinde lesen und schreiben?

Unsichtbar

Eine Welt, die nur wenige Sehende kennen. Wie orientieren sich blinde Menschen?

Hören

Manche Dinge, die wir sehen, können Blinde hören.

Stephanie Baath

Hände lesen über Brailleschrift, Makro